Krafttier Rind


Zurückgehend auf die Vedische Zeit, wurde das Rind im Hinduismus mit bestimmten Gottheiten in Verbindung gebracht. Obwohl im alten Indien Ochsen und Bullen geopfert, und deren Fleisch gegessen wurde, war das Schlachten einer Milchkuh verboten. Das Töten einer Kuh wurde gleichgesetzt mit dem Töten eines Brahman, einem Mitglied der höchsten Priesterkaste.

In der alten ägyptischen Religion war die Kuh der Göttin der Fruchtbarkeit und Liebe zugeordnet. Sie stand für Mutterschaft und war ein Symbol für Nahrung, da sie in der Lage ist, den Menschen Lebensmittel zu liefern. Das männliche Rind, der Bulle, brachte Nahrung durchs gecchlachtet werden. Er stand als Symbol für Fruchtbarkeit durch Aufopferung.

Das Rind ist ein starkes, robustes und standfestes Tier. Wie Statuen sehen Rinder aus, wenn sie sich
während eines Sturmes, entschlossen und standfest, in einem Unterstand aneinanderdrängen. Menschen, die sich in der Rind-Energie befinden müssen sich immer ihrer eigenen Wahrheit gewahr sein und dürfen nicht zulassen, dass andere ihre Entscheidungen beeinflussen. Denn so werden sie jede Herausforderung auf die beste Art meistern.

Rinder sind intelligent und unglaublich wachsam. Sie reagieren instinktiv und haben habe eine unheimliche Fähigkeit Gefahren zu spüren, sowie sich ergebende Gelegenheiten zu ergreifen. Sie lehren diejenigen, die in dieser Energie sind, wie sie ihre Wahrnehmung entwickeln können. Erscheint das Rind in unserem Leben, so bittet es uns vorsichtig und wachsam zu sein um dann entsprechend zu reagieren.

Rinder dienen den Menschen zur Versorgung, aber auch als Opfer. Nicht nur daß sie die Menschen mit Milch und anderen Molkereiprodukten versorgen, sie bieten auch bereitwillig ihr eigenes Leben dar, damit die Menschen Fleisch essen können. Man glaubt, daß das Rind beschlossen hat, seinen eigenen Körper zu opfern, damit anderen tierischen Lebensformen dies erpart bleibt, zumindest bis zu einem bestimmten Grad. Auf Grund des karmischen Einflusses zwischen den Spezies hat das Rind die Selbstaufopferung gewählt. Heutzutage erzeugt das Rind durch seine Aufopferung Mitgefühl und erfährt dadurch eine Erhöhung der Spiritualität als Spezies.

Wenn Rinder uns mit ihren großen Augen ansehen, kommt es uns vor, als ob sie durch uns hindurchsehen können. Ihr hypnotischer Blick schiebt unsere persönliche Illusion beseite und erweckt die Liebe in uns. Jeder der in die Augen eines Rindes gesehen hat, kennt das Mitgefühl das diese Augen ausstrahlen. Das Rind ist ein starkes Totem, das uns zeigt, wie wir uns selbst erziehen und andere ehren können. Menschen mit dieser Kraft sind nomalerweise Dienende, die ihre eigenen Belange hintanstellen. Teil dieser Medizin ist es, unsere persönlichen Wünsche für das Wohl Aller zu opfern.


 Home of WanderingStar

Hintergrund und Federngraphiken: Copyright by SAM SILVERHAWK.

Herzlichen Dank SAM!

Pagedesign: © 2001-2013 by Klaus-Dieter Franz